Ökotourismus in Valencia: nachhaltige Ideen, um die Stadt zu entdecken

    Ökotourismus in Valencia: nachhaltige Ideen, um die Stadt zu entdecken

    19.08.20 14:00

    Von Valencia zu sprechen bedeutet, von einer grünen Stadt zu sprechen, die sich in Richtung eines umweltfreundlichen Tourismus bewegt, der mit verschiedenen Initiativen versucht, die Ziele der nachhaltigen Entwicklung zu erreichen. Dazu gehört auch die vor kurzem veröffentlichte bahnbrechende Studie, die den Kohlenstoff-Fußabdruck ihrer touristischen Aktivitäten überprüfen und in diesem Sinne weiter verbessern soll.

    Damit auch Sie Teil des Wandels werden und die Hauptstadt der Turia auf nachhaltige Weise entdecken können, stellen wir Ihnen einige Ideen vor, wie Sie in Valencia Ökotourismus genießen können.

    Spaziergänge durch die Stadt, immer mit Wasser in der Hand

    Fuente agua filtrada Valencia

    Wer hat behauptet, dass Sie für jeden Spaziergang, den Sie in Valencia unternehmen, eine Plastikflasche kaufen müssen? Von nun an wird dies nicht mehr nötig sein, denn auf der Plaza del Ayuntamiento, der Promenade und in der Ciudad de las Artes y las Ciencias finden Sie Springbrunnen mit gefiltertem und gekühltem Wasser, die Ihnen helfen werden, sich zu erfrischen und die Hitze zu bekämpfen.

    In diesen Brunnen, die in diesem Sommer von der Stadtverwaltung der valencianischen Hauptstadt vorbereitet wurden, können Sie Ihre Flasche so oft auffüllen, wie Sie möchten. Sie befolgen auch alle Empfehlungen zur Vermeidung einer Ansteckung durch COVID-19. Auf diese Weise tragen Sie dazu bei, die Umwelt und auch Ihre Gesundheit zu schonen!

     

    Ein Besuch in El Saler, mit Plastik als Verbündetem

    Parador-El-Saler-VV-06150_1024- Foto_Parador_El_Saler_jpg

    Haben Sie einen Besuch in El Saler in Ihre Sightseeing-Tour aufgenommen? Wenn Sie diese privilegierte natürliche Umgebung besuchen, werden Sie ein Beispiel dafür sehen, wie Kunststoff ein zweites Leben erhält. Und zwar auf dem Gehweg, der in seinem Parador gebaut wurde, aus 60 Kilo Plastik, die am Strand selbst von Freiwilligen gesammelt wurden, zusätzlich zu weiteren 600 Kilo dieses recycelten Materials.

    Wenn Sie sich dazu entscheiden, im Parador de El Saler zu verweilen, wird es Sie freuen zu erfahren, dass Sie dies in einem Raum tun, der sich sehr für die Umwelt engagiert.

     

    L'Albufera, ein Wahrzeichen des Ökotourismus

    La-Albufera-VV-00422_1024

    Zu Fuß oder mit dem Boot bringt Sie jede dieser Möglichkeiten in ein Naturgebiet wie die Albufera, den größten Süßwassersee Spaniens.

     

    In diesem wichtigen Feuchtgebiet werden Sie das Gefühl haben, vollständig in die Natur integriert zu sein, wobei Arten wie Enten, Reiher oder Kormorane Sie auf Ihrer Reise begleiten. Wandern Sie entlang der markierten Wege oder verlaufen Sie sich an den wilden Stränden. Jeder Plan wird eine Ausrede dafür sein, nicht zurückzukehren zu wollen.

     

    Vogelbeobachtung im Racó de l'Olla Naturschutzgebiet

    Wir fahren weiter durch l'Albufera, aber diesmal, um die Vögel, insbesondere Wasservögel, zu beobachten, die sie bewohnen und durchqueren.

    Bis zu 300 verschiedene Arten dieser Tiere haben diesen Naturraum zu ihrem Lebensraum gemacht, und der beste Ort, um einige von ihnen zu finden, ist der Racó de l'Olla Naturpark, zwischen La Devesa und l'Albufera.

    Dieser Naturraum hat eine Fläche von etwa 50 Hektar und innerhalb dieses Naturraums befindet sich das Interpretationszentrum, in dem Sie mehr über seine Vögel erfahren können. Darüber hinaus sollten Sie vor Ihrer Abreise das Observatorium und den Aussichtsturm besichtigen, von dem aus Sie einen unglaublichen Panoramablick auf die Albufera haben werden.

     

    Fahrradrouten ohne Emissionen

    Turia-Gardens-VV-17429_1024- Foto_Pablo__Casino_jpg

    València verfügt über 160 Kilometer Fahrradwege, die es Ihnen ermöglichen, jeden Winkel der Stadt zu entdecken und gleichzeitig umweltfreundlich mit dem Fahrrad zu fahren.

    Auf zwei Rädern können Sie sogar bis zur Huerta und l'Albufera fahren, wo Sie alles finden, was wir Ihnen ein paar Zeilen weiter oben vorgestellt haben.

    Eine andere Möglichkeit, die Stadt zu bereisen und dabei gleichzeitig Sport zu treiben, ist das Ausleihen von Rollschuhen. Versuchen Sie, die heißesten Stunden des Tages zu vermeiden, da der Sommer in der Hauptstadt Valencia sehr heiß ist!

     

    Frischluft tanken im Jardín del Túria Park

    Eine ruhige Pause zwischen den Besuchen in einer der vielen Grünflächen in Valencia wird Ihnen helfen, wieder zu Kräften zu kommen.

    Tun Sie es zum Beispiel im Jardín del Túria, einer der großen grünen Lungen der Stadt. Oder in den Jardines del Real (oder Jardines de Viveros), wo es Ihnen nicht an Ausreden mangelt, um anzuhalten - an seinen Brunnen, Skulpturen oder einfach, um die Pflanzenarten zu beobachten, die diesen Raum schmücken.

    Wenn Sie einen aneren Stopp einlegen möchten, stehen Ihnen sicherlich mehr Plätze zur Verfügung, wie zum Beispiel der Parque Central. Auf diese Weise werden Sie das Gefühl haben, in Kontakt mit der Natur zu sein, ohne die Stadt zu verlassen!

     

    Entspannung auf den natürlichsten Stränden

    Beaches-of-Valencia-VV-17524_1024- Foto_Eduardo_Ripoll_jpg

    Die Region Valencia hat im Jahr 2020 134 blaue Flaggen erhalten. Sieben davon befinden sich in Valencia (Cabanyal, El Saler, L'Arbre del Gos, La Devesa, La Garrofera, Malvarrosa und Recatí-Perellonet). Daher ist eine der großartigen nachhaltigen Ideen, Valencia in der Sommerhitze zu entdecken und ein Bad an einem dieser Strände nu nehmen.

    Ob Sie ein Sonnenliebhaber sind oder nicht, wir empfehlen Ihnen, den Sonnenuntergang für einen Spaziergang am Malvarrosa oder El Saler-Strand zu nutzen und dieses tägliche Naturschauspiel an einem einzigartigen Ort zu genießen.

     

    Die natürlichste Umgebung, in der Nähe der Stadt

    Turismo-Activo-VV-17288_1024- Foto_ACP_jpg

    Wenn Sie einen Tag außerhalb Valencias verbringen und am Abend wieder in Valencia zurück sein möchten, empfehlen wir Ihnen, die der Stadt am nächsten gelegenen Naturräume zu besuchen.

    Einer davon ist der Turia-Naturpark, in der Ebene des gleichnamigen Flusses. In diesem Gebiet von 4.692 Hektar finden Sie Aleppo-kiefernwälder und mediterrane Macchia sowie eine gute Darstellung der Obstgärten Valencias.

    Der Sierra Calderona Naturpark wird eine weitere großartige Möglichkeit sein, einen anderen Tag mitten in der Natur und ohne zu weit von der Stadt Valencia entfernt zu verbringen.

    Und falls Sie sich noch nicht entschieden haben, geben wir Ihnen eine dritte Option (die am weitesten entfernte): den Chera - Sot de Chera Naturpark, wo Sie in den Bergen, die dieses Tal umgeben, beeindruckende Schluchten finden.

     

    Für welchen Ökotourismusplan entscheiden Sie sich?

    Freizeit

    Nueva llamada a la acción

    Folgen Sie uns